Schriftgröße:
Sachsen-Anhalt vernetzt
Link verschicken   Drucken
 

Sprachreise_Paris

paris1

Vom „altehrwürdigen“ Flughafen Berlin-Tegel machten sich 13 Schüler sowie Frau Kalex und Herr Oelmann in der Sprachreisenwoche auf in die Île-de-France. Es sollten fünf herrlich spätsommerliche Tage auf uns in der französischen Hauptstadt warten. Natürlich standen die „Klassiker“ einer Paris-Reise mit auf dem Programm, wie z.B. der Eiffelturm, der Triumphbogen, ein Spaziergang über die Champs-Élysées, ein Besuch des Louvres und das Montmartre-Künstlerviertel mit Sacré Coeur.  Ruhigere Orte wie der Jardin du Luxembourg oder der Place des Vosges halfen, neue Kräfte für weitere Erkundungen zu finden.

Die Vorteile des enggestrickten Metronetzes mit seinen verblüffend kurzen Taktzeiten wurden von den Schülern schnell erkannt, so dass in Kleingruppen auch nach Belieben auf Shopping-Tour u.a. in die Galeries Lafayette oder das Bon Marché gegangen wurde. Mit Stolz wurde von Schülern anschließend berichtet, dass Bestellungen auf Französisch aufgegeben werden konnten und Wegbeschreibungen von Einheimischen verstanden wurden.

Auf der Rückreise wurde der Anblick des nächtlich beleuchteten Eiffelturms zum Highlight einer Paris-Reise gekürt. Nach Wiederbetreten deutschen Bodens waren die mitreisenden Lehrer auch froh, dass trotz angespannter Sicherheitslage (z.B. Rucksack- und Taschenkontrollen vor Sehenswürdigkeiten und größeren Geschäften) die Reise ohne jegliche Vorkommnisse abgelaufen ist.

 

Schüler und Lehrer sagen: À bientôt Paris

paris2